PRESSEMITTEILUNG

eCommerce wird mobil

LadenZeile.de: 27% der Deutschen shoppen über Smartphone oder Tablet

Berlin, 11.07.2013 – Immer mehr Deutsche beginnen ihren Online-Einkauf über ihr Tablet oder ihr Smartphone. Wie das Shoppingportal LadenZeile.de berichtet, sind es im Juni 2013 mehr als anderthalb Mal so viele mobile Nutzer wie noch im Dezember 2012. Damit wird der durch mobil surfende Besucher generierte Umsatz immer relevanter für die gesamte eCommerce-Branche.   In ganz Europa wird zunehmend mobil gesurft und eingekauft. Wie sich am stetigen Wachstum von verkauften mobilen Geräten ebenso wie an wachsenden Nutzerahlen erkennen lässt, setzt sich dieser Trend auch in Deutschland weiter durch. Laut Forsa und comscore gibt es in deutschen Haushalten 31 Millionen Smartphones. Damit waren 2012 drei Viertel aller verkauften Mobiltelefone Smartphones. Hinzu kommen über 9 Millionen Tablet-Computer. Dass Shopping beim mobilen Surfen eine besonders große Rolle spielt, zeigen die Zahlen des deutschen Shoppingportals LadenZeile.de: 27% der Besucher kommen aktuell über ein mobiles Endgerät, um dort nach Mode, Möbeln und weiteren Lifestyleprodukten zu suchen. Tablet Ansicht Obwohl zwei Drittel der mobilen Besucher mit ihrem Smartphone und nur ein Drittel via Tablet surfen, sind die Tablet-Nutzer für den mobile Commerce besonders wertvoll. Eine Analyse des Nutzungsverhaltens bei LadenZeile zeigt, dass die Kaufwahrscheinlichkeit von Tablet-Usern beim Online-Shopping bis zu drei Mal so hoch ist wie bei Nutzern, die über ihr Smartphone kommen und sogar bis zu 25% höher als bei PC-Nutzern. Für den Einkauf im Internet besonders beliebt ist Apples iPad. Nur 20% der Tablet-PCs laufen mit Android. Smartphone-Nutzer hingegen setzen vermehrt auf Googles Betriebssystem: Mehr als jeder Zweite Online-Einkäufer surft via Android. „In Deutschland ist der mobile Commerce im letzten halben Jahr für uns zum am schnellsten wachsenden Geschäftsbereich geworden“, kommentiert Robert M. Maier, Gründer und Geschäftsführer bei ShopAlike.se den Anstieg. „Um dem Ansturm gerecht zu werden, haben wir neben mobilen Websites nun auch native Apps für Smartphones und Tablets gelauncht. Wir sind überzeugt, dass sich der e Commerce immer mehr zum mobilen Commerce entwickelt.“ Shoppingfreunde finden im App Store sowie in Googles Playstore eigene Apps für Smartphone und Tablet. Beide Apps sind kostenlos und bieten neben einem Überblick über mehr als 500 verschiedene Online-Shops eine intuitive Filter- und Ähnlichkeitssuche und erleichtern so das Finden der gewünschten Artikel oder das Durchstöbern diverser Angebote.